Im Süden von Innsbruck ragt er hinauf. Blickt man Richtung Brenner, führt an ihm kein Weg vorbei. Und irgendwie ist es auch gut so. Die vielen Blicke, aber auch die aufkommende Bewunderung hat sich unser Patscherkofel mehr als nur verdient. Selten vereint ein Berg so viel heimische Tradition, Historie und Mythos in (s)einem Massiv.

Der "Kofel" hoch über der Tiroler Landeshauptstadt kann über all die Jahre viele spannende Geschichten erzählen. Jetzt hat er endlich auch die Möglichkeit und die passende Bühne dazu.

Denn mit diesem Blog soll ein Teil Tiroler Berggeschichte endlich wieder zum Leben erweckt werden. Pünktlich zum Baustart der neuen Patscherkofelbahn werden der Mythos, der einzigartige Flair aber auch die besonderen Personen sowie längst vergessene Geschichten rund um den Innsbrucker Hausberg wieder ins Bewusstsein gerufen.

In den kommenden Monaten gibt es nützliche Informationen über den Bau der neuen Bahn, Unterhaltung mit viel Tradition und Emotion und vor allem kurzweilige und bunte Geschichten über unseren Patscherkofel. Die Liebe zum Detail steht dabei im Vordergrund.

Der Blick Richtung Süden lohnt sich ebenso wie ein Besuch auf diesem Blog. #meinhausberg hat es sich mehr als nur verdient!

#MeinPatscherkofel