Der Bau der Patscherkofelbahn NEU biegt immer weiter auf die Zielgerade. Mit dem „Seil-Zugfest“ wurde am Dienstag ein großer Meilenstein vollzogen. Fünf Kilometer Seil werden in diesen Tagen eingespannt. Der Schlussspurt hat begonnen.

„Der Seileinzug ist der Auftakt für den Schlussspurt.“ Patscherkofelbahn-Geschäftsführer Martin Baltes freute sich im Rahmen des offiziellen „Seil-Einzugsfestes“ sichtlich über den Meilenstein. Die „Firstfeier“ lockte an diesem Dienstag trotz schlechtem Wetters viele geladene Gäste an den Fuß der neuen Talstation. „Mit der Finalisierung des Seilzuges haben wir einen weiteren wichtigen Schritt geschafft. Vielen Dank an dieser Stelle für die absolut professionelle Zusammenarbeit an das das Team der Patscherkofelbahn. Mit solchen Partnern ist es eine Freude, gemeinsam herausfordernde Projekte zu realisieren“, so Baltes in seinen Fest-Worten. Innsbrucks Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer zollte vor allem den vielen Arbeitern ihren Respekt. „Die Firmen und ihre Mitarbeiter leisten unglaublich tolle Arbeit. Dieses Projekt liegt vielen am Herzen.“

Mit dem Seileinzug befindet sich der Bau der Patscherkofelbahn NEU im Soll, fünf Kilometer Stahl werden in den kommenden Tagen in einem spannenden Arbeitsprozess befestigt. 66 Kabinen sollen im Dezember schließlich die vielen Gäste auf den Innsbrucker Hausberg transportieren.

Fotocredit: IKM/Hofer

#MeinPatscherkofel