Gastbeitrag von Die Glückshunde

Heute gibt es auf unserem Blog einen Gastbeitrag, der spannende Einblicke in das Hundeleben gewährt und zeigt, dass Innsbrucks Hausberg auch zum unvergesslichen Erlebnis für den besten Freund des Menschen werden kann.

_

Mein Traum ist in Erfüllung gegangen

Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich mit 14 ein Snowboard zu Weihnachten von meinem Vater geschenkt bekommen. Ab diesem Zeitpunkt stand ich jeden Winter auf dem Board. Seitdem wir von Hamburg nach Innsbruck gezogen sind, können wir den Schnee auf den Bergen so richtig auskosten. Diesen Winter habe ich mir fest in den Kopf gesetzt, dass ich einmal mit unserem Hund Lea snowboarden gehen möchte. Hier in Tirol ist es nichts ungewöhnliches mit seinem Hund auf den Berg zu laufen/zu fahren und anschließend gemeinsam die herunterzufahren.

Ende Februar haben wir mit Lea (Hund) die letzte Bergfahrt auf den Patscherkofel genommen. Auf über 2000 Meter gewartet, bis der Pistenbetrieb geschlossen wurde und keine Menschenseele mehr auf dem Berg war. Anschließend sind wir mit ihr runtergefahren. Es ist wichtig, dass man sicher auf dem Snowboard bzw. Skiern steht, um schnell reagieren zu können. Lea hat ziemlich schnell verstanden, dass sie am Besten hinter mir läuft. Ich hatte die ganze Fahrt ein breites Grinsen im Gesicht - aber seht selbst im Video.

_

Die Glückshunde

Blog: www.die-glueckshunde.com/

Facebook: www.facebook.com/dieglueckshunde

Instagram: www.instagram.com/die_glueckshunde/

Youtube: www.youtube.com/channel/UChv0lDRhMsaqD48gJQsBLAQ

#MeinPatscherkofel