Es grünt so grün… Herrliche Ausblicke, eine Höhenrunde zum Genießen und nebenbei noch ganz viel interessantes Wissen sammeln? Das geht!

Und zwar auf dem Naturlehrweg Patscherkofel entlang des Jochleitensteiges. Zum Ausgangspunkt an der Bergstation Patscherkofel auf knapp 2.000 Metern Höhe geht es bequem mit der neuen Patscherkofelbahn. Turnschuhe, eine dünne Jacke und eine Flasche Wasser – mehr braucht es für diese etwa zweistündige Rundtour nicht.

Kein Schwitzen, kein Klettern. Und doch bietet die knapp 6 km lange Strecke unvergleichliche 3 Täler-Blicke: Inntal, Stubaital und Wipptal liegen dem Besucher bei dieser Tour zu Füßen. Auf dem Naturlehrweg bieten 15 Stationen die Gelegenheit, die Aussicht bewusst zu genießen und interessante Details zu ökologischen Zusammenhängen, Flora und Fauna, Geologie, Klima- und Föhnphänomenen, den Böden sowie der Geschichte der Menschen rund um das Naturschutzgebiet Patscherkofel-Zirmberg zu erfahren.

In Richtung Hochmahd Alm oder über Boscheben geht es zum Gipfel auf 2.126 Metern Seehöhe. Dort lässt es sich wunderbar in der Patscherkofel Gipfelstube rasten. Oder man wählt den Alpengasthof Boscheben für eine Einkehr – beides geht natürlich auch! Zurück geht es durch alte Zirbenwälder mit Blick in das Viggartal, zur Viggarspitze und zum Glungezer. Eine tolle Runde für alle Gelegenheiten, die landschaftlich nachhaltig beeindruckt!

Ein naturkundlicher Führer ist direkt bei den Patscherkofelbahnen erhältlich!

#MeinPatscherkofel