27
Sep

Teil I: Ein Wanderparadies zum Verlieben!

Unverkennbar ragt der Innsbrucker Hausberg im Süden der Stadt empor. Seine Markenzeichen sind sein kahles Haupt und der Sender. Beliebt ist der Patscherkofel aber vor allem auch wegen seiner aktiven Vielfalt. Unzählige Almen und Wanderwege laden zum Genießen ein – und das im ganzen Jahr.

DIE Patscher Alm

Sie hat es schon gut. Die liebe Heidi. Von der Stube aus sieht sie die majestätischen Gebirgsketten rund um die Serles - der Blick ist schon aller Ehren wert. Sie selbst genießt die Aussicht und die umliegende Natur ohnehin am meisten. „Ich liebe meine Berge und generell die Blumen sowie die Natur. Ich freue mich jeden Tag hier heroben zu sein.“

Robert liebt das Wort und die Natur. Ob Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter – gerne begibt er sich gemeinsam mit Freunden in die Berge Tirols und genießt dabei die Freiheit und Unabhängigkeit. Der Patscherkofel ist sein Hausberg den er immer wieder gerne besucht.