Wieder einmal begrüßen wir eine neue Trend-Sportart, die in den letzten Jahren an Beliebtheit bei Bergfreunden und Sport-Fanatikern, gewonnen hat. Die Rede ist vom Trailrunning. Doch wie genau unterscheidet sich dieses vom klassischen Modell des Joggens? Einfach nur Hype oder sinnvolle Alternative?

Trailrunning bezeichnet das Laufen abseits der normalen, asphaltierten Gehsteige. Dies fordert den Körper stärker, da er auf die verschiedenen Bodenverhältnisse reagieren muss. Die Vorteile sind erhöhte Flexibilität, Koordination, schnelles Reaktionsvermögen und Kräftigung der Fußgelenke. Ein abwechslungsreicher Trail sorgt dafür, dass das Gehirn kontinuierlich nachdenken muss, um sich den unterschiedlichen Untergründen anzupassen. Aufgrund dessen hat man keinen Raum mehr für unnötige Alltagsgedanken und kann somit abschalten und relaxen.

Grundsätzlich unterscheidet man nach vier verschiedenen Arten des Trailsruns. Eine der häufigsten Vatianten ist das Cross-Running, bei dem der Lauf bereits ab der Haustür beginnt und im Wald- oder Stadtpark fortgesetzt wird. Beim Cross Trail läuft man auf gepflegten Wegen am Berg oder im Gelände. Auf Wegen, die Steigungen und Gefälle aufweisen. Etwas härter geht es beim Cross-Adventure zu. Die zu bewältigenden Routen führen ausschließlich durch alpines Gelände abseits der befestigten Wege. Auf diesen Wegen kommen vermehrt auch natürliche Hindernisse hinzu, denen man ausweichen muss, wie etwa Bäche, Äste, Wurzeln, Felsen usw. Letztlich stellt das Trailrunning eine abwechslungsreiche Variante zum Joggen dar, die den Körper und Geist stärker beansprucht.

Auch unser Patscherkofel bietet wunderbare Strecken für Trailrunner. So zum Beispiel der beliebte Zirbenweg. Mit abwechslungsreichen Pfaden, einigen Höhenmetern und grandiosen Aussichten eignet sich dieser Weg hervorragend für einen aufregenden Trailrun. Neben dem perfekten Berg sollte man vor allem auch auf das richtige Schuhwerk und die passende Kleidung achten. Schauen Sie auch gerne bei Intersport am Patscherkofel vorbei, direkt bei der Talstation.

Aufgewachsen in Bayern, nicht unweit der Berge, hat es Linda schon immer in die Berge gezogen. Nicht verwunderlich also, dass es sie nach Innsbruck verschlagen hat. Für eine Marketing-Agentur schreibt Linda Texte, die den Leser mit ihrer Berg-Begeisterung anstecken sollen. Ihre Freizeit verbringt sie umtriebig Winters wie Sommers in den Bergen.